Phasen des Sterbens nach Kübler-Ross

Phasen des Sterbens nach Kübler-Ross

  • Phase 1: Nicht wahrhaben wollen/leugnen

Der Betroffene wehrt die Krankheit ab, will den nahen Tod nicht wahrhaben, glaubt an eine Patientenverwechslung etc.

  • Phase 2: Zorn

Zorn darüber, dass eigene Pläne und Aktivitäten ein Ende haben. Neid auf andere Menschen, die ungestört weiterleben. Aggression gegen sich und die Umwelt. Für Angehörige ist das oft schwer auszuhalten!

  • Phase 3: Verhandeln

Der Betroffene versucht, durch Verhandeln einen Aufschub zu erreichen. Er glaubt und hofft:  „Wenn ich bestimmte Dinge tue, dann werde ich länger leben.“ – Er bittet um  weitere Therapien, legt Gelübde ab, hat persönliche Schuldgefühle

  • Phase 4: Depression

Der Betroffene verliert Lebensfreude, nimmt innerlich Abschied von Freunden, Plänen, Wünschen, Zielen, der Familie usw. In dieser Phase ist der Betroffene zunehmend introvertiert

  • Phase 5: Zustimmen

Der nahe Tod wird akzeptiert, in dieser Phase schläft der Betroffene viel und hat ein gesteigertes Ruhebedürfnis. Er kommunizieren hauptsächlich nonverbal und beschränkt sich auf wenige Worte.

Unsere Kontaktdaten

Telefon: 03379 4490623
E-Mail: a.henrion@hospiz-ipek.com oder
f.beckmann@hospiz-ipek.com

Scroll to Top